Was tun bei Verdacht auf eine
Coronavirus-Infektion?

Sollten Sie akute Atemwegsbeschwerden (Husten, Atemnot, Fieber) haben und sich maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn in Risikogebieten aufgehalten haben (siehe Ende dieses Textes "Aktuelle Risikogebiete"), eine Großveranstaltung besucht oder Kontakt zu einem bestätigten Coronavirus-Fall hatten - 
dann melden Sie sich bitte SOFORT telefonisch:

Unsere Praxis: 02204 54043
Kassenärztlicher Notdienst: 116 117
Gesundheitsamt: 02202 13 22 21

Bitte kommen Sie möglichst nicht in die Praxis,
sondern rufen Sie uns erst an!

Gehen Sie nicht zur Arbeit, zu Bekannten oder
in öffentliche Veranstaltungen!

    Und wenn Sie dennoch die
Praxis oder Klinik aufsuchen müssen:

● Bitte klingeln Sie und warten dann draußen!
● Hände desinfizieren oder gründlich waschen
● 2 Meter Abstand halten zu anderen Personen
● Atemschutzmaske tragen bzw. "korrektes Husten" 
(Husten/Niesen mit einem Taschentuch vor
Mund und Nase sowie dessen korrekte 
Entsorgung im Abfalleimer) 
● oder Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels